Brandiser Senioren Internetcafe
 » Startseite
 » wie alles begann
 » Jugend unterstützt
 » Aktivitäten
 » Infomaterial
 » Kontakt
 » Impressum

wie alles begann

Grundlagen zur Bildung eines Internet - Cafés

Die Leitung des Pflegeheimes Brandis hatte den Seniorinnen und Senioren im Jahr 2000 durch die Gründung des Fördervereins die Möglichkeit gegeben, die Arbeit mit einem Computer kennen zu lernen.

Mit einem Beitrag in der LVZ "E-Mail an den Enkel - im Pflegeheim bald möglich" berichtete der Förderverein Altershilfe Muldental, dass in Brandis am 3.Oktober 2000 ein Internet-Café für Senioren im Altenpflegeheim in der Bergstraße eingerichtet werden soll.

Pflegeheim Brandis

Auf die Idee mit dem elektronischen Kaffeekränzchen hat den Förderverein der Machener Herr Grüning gebracht. Ihm schwebte eine Internetcafe vor, denn er meinte das Netz ist schließlich nicht nur für die Jugend da. Auch Ältere können davon profitieren. Gerade im Alter ist es wichtig, die grauen Zellen zu trainieren. Auch Senioren des benachbarten Wohngebietes und umliegender Gemeinden sind dazu herzlich eingeladen.
Der Förderverein Altershilfe Muldental unter Herrn Hans-Werner Bärsch brachte das Projekt maßgeblich mit auf den Weg. Zuständig für die Technik war Herr Jürgen Schuster.

Gerade im Alter ist es wichtig, die grauen Zellen zu trainieren

Zur Eröffnung hatten auch einige Neugierige den Weg ins Pflegeheim gefunden. Sie nutzten gleich die Gelegenheit, erste Handgriffe am Computer selbst auszuprobieren. Man konnte feststellen, dass das Projekt großen Anklang bei den älteren Bürgern fand. Damit bestand nun die Möglichkeit, jeden Mittwoch von 14 bis 16 Uhr den Alltag der älteren Menschen aktiver zu gestalten. Nicht nur Heimbewohner, sondern auch Senioren des angrenzenden Wohngebietes und der umliegenden Gemeinden nutzen die Möglichkeit, zunächst mit 2 Computern das Internet kennen zu lernen.

Copyright © 2010 Förderverein Altershilfe Muldental e.V.| Alle Rechte vorbehalten | Design Jens Abicht